Interview mit Sedo Programme
Sedo


Sedo.de ist der bekannteste deutsche Marktplatz für Domains. Mit dem Verkauf der erworbenen Domain haben hier schon viele gutes Geld verdient. Geldverdienst.de-Betreiber Stefan Zwanzger sprach im März 2001 mit Sedo-Gründer Tim Schumacher über das Geld verdienen mit Domainnamen...


Zwanzger (Geldverdienst.de): Sedo gilt als Deutschlands grösster Marktplatz für Domainhandel. Stimmt das?

Sedo.de (Schuhmacher): Ja, wir sind sogar Europas größter Marktplatz - Sedo gibt es mittlerweilen in sechs Ländern und in sechs Sprachen (Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Schwedisch, Holländisch). Über 250.000 Besucher sehen sich jeden Monat die Webseite an.


Geldverdienst.de: Kann man mit dem Verkauf seines Domainnamens richtig gut Geld verdienen?

Sedo.de: Wenn man einen guten Domainnamen hat, auf jeden Fall! Natürlich gibt es auch viele Namen, die nie einen Käufer finden, weil sie einfach zu schlecht sind.
Das Sedo-Gründerteam vor Millionärs-Kulisse. Tim Schumacher ist der zweite von rechts.

Das Sedo-Gründerteam vor Millionärs-Kulisse.
Tim Schumacher ist der zweite von rechts.


Geldverdienst.de: Für wieviel Mark bzw. EURO ist der bisher teuerste Domainname bei Sedo über den Tisch gegangen?

Sedo.de: Schwule.de für 20.000 EURO.


Geldverdienst.de: Die .info-Domains sind da und die .eu-Domains kommen bald. Wird der Wert klassischer .de-Domains dadurch drastisch sinken?

Sedo.de: Ich denke nicht.


Geldverdienst.de: Warum nicht?

Sedo.de: Entscheidend für den Wert von Domains ist die Akzeptanz und das Image der Konsumenten: in Deutschland ist die .de-Domains nunmal verbreiteter und bekannter - so haben Unternehmen, die sich nur eine .com reservieren und die .de vergessen, enorme Streuverluste. Bei den neuen Top-Level-Domains wird das über Jahre hinweg gleich sein. Das heißt, wer unter "meinname.info" auftritt, ohne "meinname.de" zu besitzen, verliert eine Menge Besucher.


Geldverdienst.de: Im Bereich internationaler Domains soll es schon Transaktionen in Millionenhöhe gegeben haben. Ist das richtig?

Sedo.de: Ja, das stimmt - business.com z.B. wurde in den USA für 7,5 Millionen US$ verkauft.


Geldverdienst.de: Wieviel wären zum Beispiel: a) musik.de  b) domainhandel.de  c) discoguide.de in etwa wert?

Sedo.de: Ohne ein ausführliches Domain-Wertgutachten (wie man sie bei uns anfordern kann), angefertigt zu haben, folgende Einschätzung: musik.de ist ein kurzer, allgemeiner, beschreibender Begriff mit großen Potential; der Wert dieser Domain liegt im hohen fünfstelligen DM-Bereich. domainhandel.de ist eher für den Nischenbereich Domain-Handel interessant, der Wert ist auch daher deutlich niedriger (einige Tausend DM). discoguide.de ist ein typischer Kombinationsbegriff, also ein deutsches Wort plus einem Zusatz wie "online", "scout", "fuehrer", "portal" oder eben "guide". Diese Namen sind deutlich weniger wert, meiner Meinung nach ist dieser Name höchstens für 1.000 DM verkäuflich.


Geldverdienst.de: Sedo betreibt ein Klickprogramm über Affilinet, zahlt aber nur 10 Pfennige pro Klick. Ist ein Besucher tatsächlich nur so wenig wert?

Sedo.de: Nun, wir liegen mit 10 Pfennig ja noch ganz gut im Rennen - aber mehr zu zahlen, ist wirklich schwierig: wir kontrollieren die Partner recht gut (d.h. wir akzeptieren keine bezahlten Klicks oder Klickaufforderungen), trotzdem brauchen wir ca. 400 Klicks, damit ein Kunde bei uns einen (kostenlosen!) Account anlegt und über 4000 Klicks bis zu einer Bestellung! Das heißt, die Werbung für eine Bestellung kommt uns über Affilinet recht teuer. Um jedoch fair zu bleiben: bei anderen Werbemethoden ist es oft noch schlechter, Affilinet schneidet noch verhältnismäßig gut ab.


Affiliate.de und Stefan Zwanzger danken für das Gespräch.

ZU SEDO...